Leihgeräte

für Schüler*innen im dauerhaften Homelearning oder
im Jahrgang 11-13 im Rahmen von “BYOD”

Die IGS Winsen-Roydorf kann digitale Endgeräte (Windows Notebooks) vom Landkreis Harburg für sozial benachteiligte Schüler*innen verleihen.

Anspruch auf die Geräte im Wert von ca. 700 Euro haben Schüler*innen aus Haushalten, die mindestens eine der folgenden Leistungen empfangen (aktueller Bescheid muss vorliegen):

  • Sozialgesetzbuch Zweites Buch – Grundsicherung für Arbeit Suchende
  • Sozialgesetzbuch Achtes Buch – Schülerinnen und Schüler, denen Hilfe zur Erziehung mit Unterbringung außerhalb des Elternhauses gewährt wird (im Wesentlichen Heim- und Pflegekinder)
  • Sozialgesetzbuch Zwölftes Buch – Sozialhilfe
  • § 6 a Bundeskindergeldgesetz (Kinderzuschlag)
  • Wohngeldgesetz (WoGG) nur in den Fällen, wenn durch Wohngeld die Hilfebedürftigkeit im Sinne des § 9 des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch, des § 19 Abs. 1 und 2 des Zwölften Buches Sozialgesetzbuch vermieden oder beseitigt wird (siehe § 7 Abs. 1 Satz 3 Nr. 2 WoGG)
  • Asylbewerberleistungsgesetz

Alle Schüler*innen, die im Schuljahr 2020/21 bereits für die Schulbuchausleihe einen Antrag genehmigt bekommen haben, können ein Notebook ohne erneute Vorlage eines Bescheides ausleihen.

Wer ein Notebook ausleihen möchte, kann den Leihvertrag hier herunterladen und ausdrucken oder holt sich alternativ zwei Ausfertigungen im Sekretariat ab. Nach vollständigem Ausfüllen (zweifache Ausfertigung) und ggf. Vorlage des Bescheides wird das Notebook im Sekretariat ausgegeben. Es wird dringend empfohlen eine Schutzhülle für ein 15,6“-Gerät mitzubringen, da diese nicht vom Landkreis gestellt wird.